Bild Respekt ja bitte

Jugendgrossübung zum 45. Geburtstag


Weidenbach – Zum 45-jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr Weidenbach veranstaltete der Verein bei strahlendem Sonnensein eine Jugendgroßübung. An der Übung nahmen die Jugendgruppen der Feuerwehren aus Heldenstein, Lauterbach, Schwindegg, Obertaufkirchen, Stefanskirchen, Walkersaich, Ranoldsberg, Buchbach und Rattenkirchen teil. Vorbereitet wurden drei Einsatzszenarien: Verkehrsunfall mit Gefahrgut, Ölverschmutzung im Weidenbacher Bach und ein Brand.

Die einzelnen Feuerwehren wurden zu den jeweiligen Einsätzen alarmiert. Mit Blaulicht ging es dann nach Weidenbach. Beim Verkehrsunfall ging es darum die verletzen Personen aus den PKW so schnell wie möglich aus dem Gefahrenbereich zu bringen und erste Hilfe zu leisten. Danach musste festgestellt, welches Gefahrgut im Tankwagen transportiert wurde, um die entsprechenden Maßnahmen in die Wege zu leiten und gleichzeitig wurde eine Wasserversorgung zum Brandschutz der Unfallstelle aufgebaut. Bei diesem Übungsteil waren die meisten Feuerwehren im Einsatz. Zwei Feuerwehren kümmerten sich um den Ölunfall am Weidenbacher Bach. Hier musste eine Ölsperre aufgebaut werden, um zu verhindern, dass das Öl in die Isen läuft und noch größeren Schaden anrichtet. Im dritten Einsatz musste Löschwasser mit Hilfe Saugschläuchen und Pumpe vom Bach entnommen werden und über B- und C-Leitungen zum angenommenen Brandobjekt transportiert werden. Dort wurde es von drei Angriffstrupps zur Brandbekämpfung abgenommen. Gleichzeitig war eine Verkehrsabsicherung und der Aufbau einer Schlauchbrücke erforderlich. Viele Handgriffe, welche bei den Einsätzen gefragt waren hatte die Jugendlichen bei Übungen schon erlernt. Trotzdem standen ihnen erfahrene Gruppenführer aus den Aktivenmannschaften zur Seite und erklärten ihnen auf was sie achten und wie sie vorgehen müssen. Nach gut zwei Stunden war die Übung beendet und man traf sich zur Übungsbesprechung. Anschließend gab es ein gemeinsames Mittagessen im Festzelt, wo Bürgermeister Helmut Kirmeier, Kreisbrandrat Harald Lechertshuber und Kreisjugendwart Michael Matschi in ihren Grußworten den Jugendlichen für ihren Einsatz und ihr Engagement dankten und zur gelungenen Übung gratulierten.

Fotos von der Übung und aus dem Festzelt

 

Verkehrsunfall mit Gefahrgut

 

Aufbau der Ölsperre am Weidenbacher Bach

 

Aufbau einer Löschwasserleitung mit Verkehrsabsicherung

 

Im Festzelt

Wappen der Freiwilligen Feuerwehr Weidenbach

Nächste Termine

26 Sep 2018
19:30 Uhr -
Übung Atemschutz
04 Okt 2018
20:00 Uhr -
Funkübung in Weidenbach
17 Okt 2018
19:30 Uhr -
Monatsübung

Letzte Einsätze

Beseitigung von Sturmschäden
weiterlesen
Personenbetreuung am Bahnhof
weiterlesen
Verkehrsunfall auf ...
weiterlesen